Geschichte

Weihnachtsbrief 2010 -Those were the days my friends – 2010 (erstellt am 23.02.2012 von Brigitte und Klaus )

Große Gruppe aus Crawley in Dorsten vom 21.- 28. August
Im Kulturhauptstadtjahr 2010 waren 34 Gäste aus Crawley in Dorsten.
Der Besuch begann mit einer Panne. Schon in Dover versagte der Bus seinen Dienst beim
Einchecken in den Waggon. Ein Ersatzfahrzeug musste angefordert werden. Somit kamen
die Gäste erschöpft, aber wohlbehalten mit einer 3 ½ stündigen Verspätung in Dorsten
an.
Das Programm wurde sonntags mit einem deutsch/englischen Gottesdienst, den der
scheidende
Pfarrer Briesemeister hielt, in der ev. Johanneskirche eröffnet. Am Montag ging es
nach dem Empfang durch die stellvertretende Bürgermeisterin Christel Briefs nach Essen
zur Margarethenhöhe. In einer deutsch-englischen Führung wurde alles Wissenswerte
über die Vergangenheit und die Gegenwart der Siedlung vermittelt.
Der Mittwoch stand ganz unter dem Motto „Besuch der Stadt Bocholt“. Nach einer
Stadtführung
und anschließender Mittagspause ging es ins Textilmuseum, wo anschaulich der
beschwerliche Arbeitsalltag in vergangenen Zeiten nachvollzogen werden konnte.
Am Freitag standen dann Soest und das Erzbergwerk Ramsbeck auf dem Programm. Mit
Helm und stylischer Arbeitskleidung ausgestattet, fuhren die Museumsbesucher per
Grubenbahn
vor Ort und konnten hautnah erleben, wie mühevoll das Erz seinerzeit abgebaut
wurde.
Während der Woche blieb den englischen Gästen noch genügend Zeit für Unternehmungen
auf eigene Faust bzw. mit den deutschen Freunden.
Bei der Farewell Party am Samstag im Pfarrheim St. Antonius erinnerte der
Ehrenvorsitzende
Jim Smith daran, dass diese Städtepartnerschaft im wesentlichen durch den Einsatz
der Bürger der beiden Twin Towns getragen wird. Der Abschied am Sonntag fiel wie
immer schwer; doch Gott sei Dank verlief die Heimfahrt ohne Pannen.
Pättkestour im Juli
In diesem Jahr ging es mit dem Radl zum Heimatmuseum nach Schermbeck. Der
Museumsführer erzählte Dönekes rund um Schermbeck und gestaltete den Rundgang
recht kurzweilig. Bei glühender Hitze ging es weiter zu Ramirez, wo wir uns bei kühlen
Getränken, Kaffee und Kuchen für die Rückfahrt nach Dorsten stärkten. Im
Wacholderhäuschen
klang der schöne Nachmittag dann mit einem Grillfest im Garten aus.
Vorstandssitzung im Oktober
Anfang Oktober fand die gemeinsame Vorstandssitzung in dem Pub „Heathy Farm“ in
Crawley statt, um die Aktivitäten für 2011 zu planen.
Nach dem Mittagessen mit dem Bürgermeister Lee Burke und seiner Frau Ali wurde um den
Cup gespielt, der natürlich an die
Dorstener Mannschaft ging und im nächsten Jahr wieder verteidigt werden muss. Die
englischen Gastgeber hatten in diesem Jahr eine
Tagestour nach London organisiert, wo im „Olympic Park 2012“ der Stand der Arbeiten in
Augenschein genommen werden konnte. Bei
einer kleinen Tour durchs Londoner Eastend bekamen wir einen Eindruck vom bunten
Treiben des Völkergemisches.
Guy Fawkes Night im November
Die Guy Fawkes Night Party am 5. November im Wacholderhäuschen war gut besucht, das
Schauspiel
wieder mal exzellent. Der Guy brannte lichterloh. Das Bonfire und der Glühwein wärmten
von
innen und außen und der Parkin Kuchen war wie immer „ein Genuss“.
Stammtisch „Last Orders“
Der monatliche Stammtisch „Last Orders“ ist zu einem festen Bestandteil des jährlichen
Terminkalenders
geworden. Gäste sind jederzeit herzlich willkommen.