Geschichte

Rückblich auf das Jahr 2005 (erstellt am 09.12.2010 von Peter Günther)

Das Highlight war in diesem Jahr der Besuch der Dorstener
Gruppe vom 9. – 17. Juli in Crawley. 35 Teilnehmer zwischen
sieben und 80 Jahren genossen bei „typisch englischem
Wetter“ den Aufenthalt in der Partnerstadt. Ein hochsommerliches
Südengland lockte mit seinen berühmten Parks
und der Seaside. Das Ausflugsprogramm war wieder abwechslungsreich
gestaltet. Es ging nach Chichester, wo die
Kathedrale besichtigt wurde und eine Bootsfahrt durch den
Hafen folgte. In dem berühmten Badeort Brighton standen
der Royal Pavilion und als besonderer Leckerbissen ein Windhunderennen
auf dem Programm. Bei diesem sehr englischen
Ereignis hatte man die Möglichkeit auf den richtigen
Hund zu setzen und dabei ein paar Pfund zusätzliches
Taschengeld zu gewinnen. In Herstmonceux konnten das
Schloss, die herrliche Parkanlage sowie das Observatorium
besucht werden.
Bürgermeister Ben Clay und sein Stellvertreter John Stanley
gaben sich bei einem Empfang im Rathaus sowie auf der
Abschiedsfeier im Tilgate Park die Ehre. Viel wichtiger waren
jedoch die privaten Kontakte mit den Gastfamilien. Außerdem
hatte Michael James für die zehn Schülerinnen aus Dorsten
und Crawley ein Extraprogramm aufgelegt.
Bei Montainbiken, Kanufahren und vielen anderen sportlichen Aktivitäten
hatten die Jugendlichen viel Spaß und bei einem gemeinsamen Barbecue
wurden sehr schnell Freundschaften geknüpft.
Rückblick auf das Jahr 2005
Im März wurde der Stammtisch „Last Orders“ ins
Leben gerufen. Er findet an jedem 2. Mittwoch eines
Monats im Wacholderhäuschen in Dorsten statt und
zwar von 20.00 – 21.30 Uhr. In zwangloser Atmosphäre
können dann Gespräche in Englisch geführt
werden. Dieser Abend wurde von Anfang an gut
angenommen und hat sich nunmehr zu einem
Selbstläufer entwickelt.
Die St. Georg Pfadfinder der Johannesgemeinde
konnten sich in diesem Sommer über den Gegenbesuch
der englischen Scouts freuen, die zusammen
mit einer Gruppe aus Argentinien ihre Zelte in der
Schule Beck aufschlugen.
Unsere diesjährige Pättkestour
ging zur Rhader Mühle, wo die
wackeren Radler mit einem Glas
Pimms begrüßt wurden. Nach der
Besichtigung des Heimatmuseums konnten sie sich mit Kaffee
und selbstgebackenem Kuchen für die Rückfahrt stärken.
Ende September kam der Vorstand
aus Crawley nach Dorsten, um die Aktivitäten
für das kommende Jahr zu planen. Bei einer Fahrt
mit der Bogiebahn der Bogestra lernten
sie dabei das Ruhrgebiet kennen.
Krönender Abschluß dieses Jahres war am 5. November die Guy
Fawkes Night. Zur 400 Jahrfeier dieses historischen Ereignisses gab
es wieder ein Bonfire. Außerdem führte ein als anglikanischer
Bischof kostümierter „echter“ Engländer durch die Zeremonie.